Vorstand/Konzept

Obere Reihe:

Francine Oesch, Alois Swoboda, Margret Siegenthaler, Michael Wyss, 

Carol Regtering,

Untere Reihe:

Lana Regtering, Roger Bretscher, Tobias Meier, Rita Müller, Alice Eymann

 

 

Alois Swoboda

Präsident, Gesamtverantwortung

 

Tobias Meier

Vizepräsident, Gebäude, Logistik, Events 

 

Rita Müller

Administration, Vertretung Präsident (Ferien)

 

Francine Oesch

Beraterin

  

Roger Bretscher  

Dorfmuseum/alte Gegenstände   

 

Michael Wyss  

Grafiker, EDV, Homepage

 

Margret Siegenthaler 

Catering, Ausstellungsräume

 

Carol Regtering

Kassiererin, Finanzen

  

Lana Regtering

Presse, Werbung, Sicherheit

  

Der Verein magidunum wurde im September 1997 gegründet mit dem Ziel,

zeitgenössische, regionale Kunst mit alten Gegenständen aus dem Dorf Magden zu kombinieren. Dieses Ziel wird in allen Ausstellungen konsequent umgesetzt und

ist nach wie vor eine erfolgreiche Idee. Das Konzept von magidunum sieht der Vorstand entweder als Plattform für wenig bekannte Kunstschaffende, die bis jetzt nicht die Möglichkeit oder den Mut hatten, ihre Kunstwerke in der Öffentlichkeit zu zeigen. Oder als Ausstellungsmöglichkeit für etablierte Kunst-aussteller aus der ganzen Region.

 

Es wird bewusst auf Einzelausstellungen verzichtet. Die drei Ausstellungen im Jahr

werden meist mit drei Künstlern durchgeführt. Zwei Aussteller mit Bildern und einer mit

Skulpturen, Keramik, oder Glas.

 

Die Idee drei Künstler zusammen zu kombinieren hat sich bestens bewährt. Die zwischenmenschlichen Beziehungen sind vorwiegend positiv, die Künstler können

„ihre“ Ausstellung selber betreuen und die Besucherfrequenz mit drei Beteiligten ist

eindeutig höher – man profitiert auch vom gegenseitigen Besuch.

 

Der Vorstand 21 besteht aus 10 Mitgliedern.

 

Alle Personen im Verein arbeiten unentgeltlich. 20 Prozent Kommission, die vom

Verein auf die verkauften Gegenstände erhoben werden, fliessen vollumfänglich in

die Vereinskasse.

 

Der Vorstand arbeitet aus Freude an der Kunst und der Förderung von Künstlern  Und auch in der Überzeugung, einen kulturellen Beitrag in unserem Dorf zu leisten. Im magidunum platzieren wir bewusst alte Gegenständen neben der Kunst.

 

Der Verein ist stolz auf seine 110 Mitglieder. Jedes Mitglied bezahlt im Jahr Fr. 20.- und wird an alle Vernissagen und Ausstellungen eingeladen. Einmal im Jahr wird zur ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Hier wird ein Rückblick auf das vergangene Jahr geworfen und das neue Programm fürs kommende Jahr vorgestellt.

 

Für die Zukunft sind immer wieder angepasste Veränderungen vorgesehen. Das erfolgreiche Konzept wird im Grossen so weitergeführt wie bisher. Das magidunum-Team ist flexibel und ist offen für neuen Ideen.

Falls Sie Lust verspüren als erste über die Aktivitäten von magidunum zu erfahren, sind Sie als Mitglied herzlich willkommen.

 

Möchten Sie ihre Kunstwerke einmal bei uns ausstellen? 

Alois Swoboda freut sich auf ihre Anmeldung. Siehe unter "Bewerbung".

So oder so freuen wir uns auf jeden Besucher im magidunum. 

 

Herzlichst Ihr magidunum-Team!